"Die Barmherzigen Schwestern, deren Mutterhaus sich in Alma, Michigan befindet, sind eine Ordensgemeinschaft päpstlichen Rechts die sich der geistigen und körperlichen Werke der Barmherzigkeit widmet. Die Gemeinschaft wurde 1973 als Antwort auf den Aufruf zur Erneuerung des Zweiten Vatikanischen Konzils gegründet und erkennt die Verehrungswürdige Catherine McAuley als ihre ursprüngliche Gründerin an."


Das Ziel des Institutes ist das Lob und die Anbetung des Dreifaltigen Gottes: Vater, Sohn und Heiliger Geist - wegen seiner grenzenlosen Barmherzigkeit, die sich in den Werken der Schöpfung, der Erlösung und der Heiligung offenbart. Die Schwestern legen die Gelübde der Armut, der Keuschheit und des Gehorsams ab, sowie auch ein viertes Gelübde des Dienstes.

The unique gift of consecrated life

"Das durch die Profess der evangelischen Räte geweihte Leben besteht in einer auf Dauer angelegten Lebensweise, in der Gläubige unter Leitung des Heiligen Geistes in besonders enger Nachfolge Christi sich Gott, dem höchstgeliebten, gänzlich hingeben und zu seiner Verherrlichung wie auch zur Auferbauung der Kirche und zum Heil der Welt eine neue und besondere Bindung eingehen, um im Dienste am Reich Gottes zur vollkommenen Liebe zu gelangen und, ein strahlendes Zeichen in der Kirche geworden, die himmlische Herrlichkeit anzukündigen". (Canon 573, 1)